News

Chorwochenende Collegium Cantabile

5. bis 7. April 2019

Alle Jahre wieder reist das Collegium Cantabile nach Leutkirch um ein Wochenende lang intensiv zu proben.

Dieses Jahr haben wir uns mit Feuereifer und Sangeslust verschiedenen Volksweisen gewidmet. Klingt langweilig? Freuen Sie sich darauf eines besseren belehrt zu werden – und zwar bei unserem Jubiläumskonzert im Oktober. Mit den ungewöhnlichen Arrangements der traditionellen Lieder flog die Probenzeit so schnell vorbei wie die Gedanken in der jazzigen Version von „Die Gedanken sind frei“. Später lieferten sich Kuckuck und Jägersmann ein regelrechtes musikalisches Duell und auch andere Lieder drehten sich um Gedanken und Vögel. Nach nur zwei Tagen und zwei Nächten war das Probenwochenende schon fast wieder vorbei. Diese Nächte verbrachten wir allerdings in bequemen Betten und mit wesentlich angenehmeren Träumen als die Dame in Hugo Distlers „Ich hab die Nacht geträumet“. Musikalisch ist das Stück wunderschön, nur textlich vielleicht nicht unbedingt als Gute-Nacht-Lied zu empfehlen. Die letzte Probe schlossen wir energisch mit „So soll es bleiben“ ab. Gehen mussten wir natürlich trotzdem, aber zumindest erst nach dem Abschiedsmittagessen. Da Singen erstaunlich anstrengend ist, genossen wir das Buffet, das für alle etwas Leckeres bereithielt bevor wir uns auf die Heimreise begaben.
Herzlichen Dank an Kathrin Straubmüller, die alles wieder hervorragend organisiert hat, an Sophia Pitzal für das Einüben des Frauenchors und an unseren Chorleiter Günther Lehmann für die Geduld und das Engagement beim Einstudieren der komplexen Chorliteratur.