168.Hauptversammlung

Am Samstag, den 23. Januar 2010, fand im "Gasthaus Löwen" in Süßen die 168. Hauptversammlung des Liederkranzes Germania Süßen 1842 e.V. statt. Heidi Steuck vom Führungsteam konnte 54 Teilnehmer begrüßen. Nach dem Genuss von Kaffee und Kuchen (vielen Dank an die Spenderinnen) wurde um 15.30 Uhr die Versammlung offiziell eröffnet. Die Totenehrung galt den 2009 verstorbenen Mitgliedern Luise Schweiß, Richard Fink, Wilhelm Grill und Paul Schmid.
Anschließend gab die Chorleiterin des Kinder- und Jugendchors Sandra Müller einen Rückblick über ein erfolgreiches Jahr. Hervorzuheben war das Kinder- und Jugendkonzert im Mai mit dem Motto „Tabaluga“ sowie die Chorfreizeit von „oHaaa!“ in Friedrichshafen im September. Für 2010 plant die Chorleiterin die Teilnahme am „Kaffeenachmittag mit Musik“ des Vereins im April sowie ein Kinder- und Jugendkonzert im Oktober u.a. mit Jazztiteln.Die Dirigentin des Gemischten Chors, Birgit Hammerath, schloss sich an und betonte in ihrem Rückblick auf das Vereinskonzert im April und das Adventskonzert im Dezember den Leistungswillen ihres Chors und die Bereitschaft, sich Neuem zu öffnen. Auch sie wird sich mit ihren Sängerinnen und Sängern am „Kaffeenachmittag“ beteiligen sowie für Ständchen zur Verfügung stehen.
Günther Lehmann als Chorleiter des Collegiums Cantabile ging auf das 30-jährige Bestehen seines Chors und die aus diesem Anlass veranstalteten Konzerte ein, die äußerst unterschiedliche Literatur zum Gegenstand hatten, und dem Chor viel abverlangten. Im laufenden Jahr soll es ruhiger zugehen. Das einzige größere Projekt wird das Konzert „Wir singen deutsch“ im November, bei dem der Chor zeigen will, dass unsere Muttersprache auch ganz schön abwechslungsreiche Gesangsliteratur bietet.Daraufhin folgten Berichte der Chorvorstände Else Mühleiß und Kathrin Straubmüller zu den Veranstaltungen ihrer Chöre. Sie blickten unter anderem auf die Teilnahme am Stadtfest zurück und betonten die gute Zusammenarbeit aller Beteiligten und den erfolgreichen Verlauf.
Im Anschluss daran erhielten Heidi Steuck, Kathrin Straubmüller und Heinrich Koch je ein Sängerglas für vorbildlichen Probenbesuch im Jahr 2009.
Der Teamleiter Finanzen, Jörg-Dieter Beurer, konnte in seinem Bericht von einem ausgeglichenen Haushalt mit einem leichten Einnahmenüberschuss dank des erfolgreichen Stadtfests 2009 berichten. Der Verein hat derzeit 122 aktive und 116 passive Mitglieder, wobei der erfreuliche Trend zu beobachten ist, dass die Anzahl der aktiven Mitglieder zunimmt. Die allgemeine Spendenbereitschaft hat im Zuge der „Krise“ weiter nachgelassen.Kassenprüferin Maria Richthammer bescheinigte dem Team Finanzen eine einwandfreie Kassenführung. Die anschließend von Erika Janssen geforderte Entlastung des Führungsteams durch die Versammlung erfolgte einstimmig.
Die Neuwahl des Führungsteams ergab Änderungen auf zwei Positionen: Anstelle von Georg Gänzle und Thomas Müller wurden Kathrin Straubmüller und Dirk Trunetz ins Team Projekte/Veranstaltungen gewählt. Die übrigen Führungsteammitglieder, also Heidi Steuck/Martina Kindlein im Team Interne Organisation, Sabine Fülle/Sabine Ilg im Team Öffentlichkeitsarbeit und Jörg-Dieter Beurer/Brigitte Keller-Hruby im Team Finanzen, wurden in ihren Ämtern einstimmig bestätigt, wie auch die Kassenprüferinnen Maria Richthammer und Elisabeth Mühleisen-Faßbender.
Der Tagesordunguspunkt „Ehrungen“ nahm breiten Raum ein, da wegen der Gründung des Gemischten Chors im Jahr 1970 insgesamt 25 Mitglieder für 40-jährige Mitgliedschaft geehrt werden konnten, die allerdings nicht alle anwesend waren.

Allmoslöchner Marianne, Bausch Waltraud, Böhringer Helga, Ebert Marlitt, Eisele Hannelore, Fink Elisabeth, Fink Rosemarie, Häderle Annemarie, Heilemann Helga, Kirchner Theresia , Freisleben Antonie, Frey Eleonore,  Frey Kurt, Häfele Anneliese, Hillenbrand Martha, Koch Ruth, Lutz Helga, Prinzing Klara, Sauter Helene, Schwenger Willy, Seemann Hans, Spohn Martha, Straub Gerlinde, Weiler Maria, Wößner, Margarita.

Vier von ihnen, nämlich Marianne Allmoslöchner, Hannelore Eisele, Elisabeth Fink, Rose Fink, und außerdem noch Heinrich Koch wurden auch für 40 Jahre aktiv im Schwäbischen Chorverband geehrt. Für 50-jährige Mitgliedschaft und 50 Jahre aktiv im Deutschen Chorverband wurden Wilhelm Kellenbenz sowie für 50 Jahre aktiv im Deutschen Chorverband Martha Spohn geehrt. Seit 60 Jahren sind Mitglieder: Albert Aubele, Hermann Wollmershäuser und Adolf Dobesch, wobei letzterer außerdem für 60 Jahre aktiv im Deutschen Chorverband geehrt wurde. Seit 30 Jahren aktiv im Chorverband Hohenstaufen ist auch Brigitte Keller-Hruby. Wir danken allen Geehrten für ihre Vereinstreue.
Heidi Steuck stellte das Ende der Veranstaltung um 16.35 Uhr fest und verwies auf die nächste Hauptversammlung am 29.01.2011.Nachdem die Versammlung mit dem Lied „Musik erfüllt die Welt“ eröffnet worden war, sangen die Anwesenden zum Abschluss noch „Erlaube mir, feins Mädchen“, geleitet von Günther Lehmann.

 

 

Aktuelles

1. Februar 2020

Bericht von der 178. Hauptversammlung

Mit dem gemeinsam gesungenen Lied „Musik erfüllt die Welt“ wurde die Hauptversammlung  im Hotel-...

weiterlesen

30.November 2019

Süßener Weihnachtsmarkt

Mit gleich zwei Chören war der Liederkranz dieses Jahr beim Weihnachtsmarkt sehr gut vertreten

weiterlesen
26. Oktober 2019

Jubiläumskonzert 40 Jahre Collegium Cantabile

Vierzig Jahre und kein bisschen leise – oder manchmal eben doch, wenn es zur Musik passt!

weiterlesen