166.Hauptversammlung

Die diesjährige Hauptversammlung des Liederkranz Germania Süßen 1842 e.V.fand im Gasthaus „Löwen“ in Süßen am 30. Januar 2008 statt. Sie wurde um 19.45 Uhr durch Erika Janssen eröffnet, nachdem das Collegium Cantabile mit einer musikalischen Darbietung den Auftakt gegeben hatte. Insgesamt waren laut Anwesenheitsliste 47 Mitglieder der Einladung gefolgt.
Die Versammlung gedachte zuerst der im Jahr 2007 verstorbenen Kurt Großmann, Ute Funk, Ernst Häfele, Regina Fülle, Maria Meyer-Keller, Hans Riegert und Hans-Jürgen Wodausch.
Dann folgten die Jahresrückblicke durch die Chorvorstände. Zuerst erinnerte Else Mühleiß vom Gemischten Chor an die musikalischen und sonstigen Veranstaltungen des Jahres, an denen der Gemischte Chor teilgenommen hatte. Ihre Chorprobenbilanz zählte 38 Chorproben und 2 Sonderproben. Für das Jahr 2008 plant der Gemischte Chor ein Vereinskonzert am 1. Juni im evangelischen Gemeindehaus in Süßen, an dem auch Kinderchor, „oHaaa!“ und Collegium Cantabile teilnehmen werden. Außerdem sollen wie jedes Jahr eine Maiwanderung und ein Vereinsausflug stattfinden.
Für das Collegium Cantabile berichtete Georg Gänzle. Der Chor hatte insgesamt 44 Proben absolviert, davon 5 Sonderproben und ein Chorseminar. Die durchschnittliche Probenbeteiligung lag bei 21,4 Personen (ca. 70%). Das Collegium Cantabile hat aktuell 23 Sängerinnen und 7 Sänger.
Beide Chorvorstände verwiesen insbesondere auf das Gemeinschaftskonzert am 24./25. März 2007 unter dem Motto „Liederkranz Germania Süßen – tierisch gut drauf“. An diesem Konzert hatten außer dem Gemischten Chor und dem Collegium Cantabile auch der Männerchor, der Jugendchor „oHaaa!“ und der Kinderchor teilgenommen. An beiden Abenden war der Veranstaltungsort fast ausgebucht.
Für Kinder- und Jugendchor berichtete Sandra Müller von einem terminreichen Jahr, gekrönt durch die Matinee „Der Weihnachtsstern“ am 16. Dezember in der Zehntscheuer Süßen.
Sie gab auch gleich den Ausblick für 2008. Für den Kinderchor konnte sie einen Elternbeirat gewinnen, der ihr bei der Gestaltung eines Rahmenprogramms zur Hand geht. Dies soll auch die Werbung weiterer Mitglieder unterstützen. Der Aktionstag des Hohenstaufengaus am 31.5.2008 steht unter dem Motto „Afrika“. Hieran werden Kinder- und Jugendchor teilnehmen. Außerdem ist u.a. eine Kooperation mit der Hornwiesenschule geplant, eine Beteiligung am Jubiläum des Turn- und Sportvereins Süßen und evtl. ein Auftritt in der Kinderklinik der Klinik am Eichert. Im Kinderchor singen aktuell 16 Kinder, bei den „oHaaa!“ 15 Mädchen.
Den musikalischen Rückblick und Ausblick für das Collegium Cantabile gab Günther Lehmann. Auch er lobte das Gemeinschaftskonzert aller Chöre im März und betonte, welche Herausforderung es darstellte, den „Karneval der Tiere“ für Chor zu arrangieren und einzustudieren. Das Adventskonzert am 7. Dezember setzte den Schlusspunkt nach über einem halben Jahr Weihnachtsliederproben. Für das Jahr 2008 plant das Collegium Cantabile die Teilnahme am Vereinskonzert am 1. Juni. Es möchte bei diesem Anlass den 100. Geburtstag Hugo Distlers würdigen. Das Hauptaugenmerk dieses Jahres liegt beim Festkonzert in der Rechberghausener Kirche anlässlich des 20-jährigen Bestehens der „Börtlinger Singphoniker“.
Anschließend gab Jörg-Dieter Beurer seinen Kassenbericht ab und konnte von einem leichten Überschuss berichten, der beweist, dass die Erhöhung der Gebühren vor einem Jahr die richtige Entscheidung war. Es ergaben sich Fragen bezüglich der unterschiedlichen Höhe der Miete für das Bürgerhaus gegenüber dem Musiksaal der Bizetschule, die Herr Beurer klären soll.
Die formale Bilanz des Liederkranz Germania Süßen gab Erika Janssen ab. 21 Austritten und 7 Todesfällen stehen 14 Neuzugänge gegenüber. Der Verein hat aktuell 251 Mitglieder, davon 104 aktive Sängerinnen und Sänger. Sängergläser für regelmäßigen Probenbesuch wurden an Marianne Allmoslöchner und Hannelore Eisele (beide Gemischter Chor) sowie Kathrin Straubmüller (Collegium Cantabile) vergeben.
Der Bericht der Kassenprüferinnen Maria Richthammer und Elisabeth Mühleisen-Faßbender bestätigte den einwandfreien Zustand der Kasse.
Die anschließende Entlastung des Vorstands wurde durch den Ehrenvorsitzenden Hans-Otto Weidmann vorgenommen, der auch Erika Janssen noch einmal dankte, den Verein 2007 kommissarisch weiter geleitet zu haben. Sie erhielt dafür einen Blumenstrauß. Die Mitgliederversammlung entlastete den Vorstand einstimmig.
 Erika Janssen nahm anschließend die Ehrungen vor. Geehrt wurde Brigitte Keller-Hruby für 25 Jahre aktiven Chorgesang mit der goldenen Ehrennadel. Des weiteren Heinrich Koch für 40 Jahre und Hans Kölle für 60 Jahre Mitgliedschaft im Liederkranz Germania Süßen. Die für 50 Jahre Mitgliedschaft zu ehrenden Mitglieder Hermann Reichert und Hubert Seitz waren nicht anwesend.
Der nächste wichtige Tagesordnungspunkt war die Satzungsänderung. Diese wurde notwendig, weil mangels eines Kandidaten für das Amt des Ersten Vorsitzenden ein neues Führungsmodell gefunden werden musste. Jörg-Dieter Beurer stellte es noch einmal mittels Video-Präsentation dar. Das neue Führungsteam soll 4 Ressorts haben: Finanzen, Projekte/Veranstaltungen, interne Organisation und Öffentlichkeitsarbeit, mit jeweils einem Teamleiter und einem Stellvertreter. Die einzelnen Punkte der neuen Satzung wurden im Vergleich zur alten Satzung dargelegt. Alle aktiven Sänger des Gemischten Chors und des Collegium Cantabile hatten den Entwurf bereits vor der Hauptversammlung zur Einsicht erhalten.Die Abstimmung über die Satzungsänderung ergab ein einstimmiges Votum dafür. Die Kandidaten für das Führungsteam wurden „en bloc“ ebenfalls einstimmig gewählt. Es handelt sich um Jörg-Dieter Beurer/Brigitte Keller-Hruby für das Ressort Finanzen, Georg Gänzle/Thomas Müller für Projekte/Veranstaltungen, Heidi Steuck/Martina Kindlein für interne Organisation und Sabine Fülle/Sabine Ilg für die Öffentlichkeitsarbeit.
Als Jugendleiterin wurde Katharina Fischer (Collegium Cantabile) einstimmig gewählt. Ebenfalls einstimmig war das Votum für die beiden Kassenprüferinnen Maria Richthammer/Elisabeth Mühleisen-Faßbender.
Zum Ende der Veranstaltung stellte Sabine Fülle die neue Homepage des Vereins vor, die in den nächsten Wochen ins Netz gestellt werden soll. Außerdem verwies Georg Gänzle auf den geplanten Festumzug des TSV am 13. Juli, an dem sich der Verein beteiligen will, und der gleichzeitig von der Stadt Süßen als Anlass genommen wird, das 75-jährige Jubiläum der Vereinigung von Groß- und Klein-Süßen im Jahr 1933 zu würdigen.
Mit dem Hinweis auf die nächste Hauptversammlung im Januar 2009 schloss Erika Janssen um 21.30 Uhr die Mitgliederversammlung. Das gemeinsame Lied „Erlaube mir, feins Mädchen“ setzte den Schlusspunkt.

   
 

Aktuelles

ab 12.Juni

Collegium Cantabile beendet Probenpause

 Zu einer ersten virtuellen Chorprobe hat sich das Collegium am vergangenen Freitag getroffen.

weiterlesen
7. März 2020

Collegium Cantabile beim Eröffnungskonzert 100 Jahre Chorverband Ludwig Uhland

Der Chorverband Ludwig Uhland hat zu seinem Eröffnungskonzert jeweils einen Chor aus dem umliegenden Chorverb...

weiterlesen
14.-16. Februar

Collegium Cantabile war in Leutkirch

Ein ganz wichtiger Termin im Jahreskalender des Collegiums ist das Chorwochenende in Leutkirch.

weiterlesen